Die Pfadi Abteilung St. Jörg bedankt sich herzlich bei allen Besuchern und den fleissigen Helfern für ein tolles Fest!

 

Letzten Samstag durfte die Pfadi St. Jörg bei schönstem Sommerwetter ihr 75 jähriges Bestehen feiern. Das gut besuchte Jubiläumsfest stiess auf grossen Anklang bei den Besuchern aus allen Generationen – von den Gründern der Abteilung bis zu den jüngsten Wölfli waren alle dabei. Wir haben uns auch sehr gefreut, dass wir am Nachmittag viele Pfadfinder aus den Abteilungen aus Laufen und Breitenbach bei uns begrüssen durften.

 

Artikel im Wochenblatt vom 1. September, mit Fotos von Martin Staub

Die Pfadi Abteilung St. Jörg bedankt sich herzlich bei allen Besuchern und den fleissigen Helfern für ein tolles Fest!

 

Letzten Samstag durfte die Pfadi St. Jörg bei schönstem Sommerwetter ihr 75 jähriges Bestehen feiern. Das gut besuchte Jubiläumsfest stiess auf grossen Anklang bei den Besuchern aus allen Generationen – von den Gründern der Abteilung bis zu den jüngsten Wölfli waren alle dabei. Wir haben uns auch sehr gefreut, dass wir am Nachmittag viele Pfadfinder aus den Abteilungen aus Laufen und Breitenbach bei uns begrüssen durften.

Am Nachmittag trafen sich rund 80 Wölfli und Pfadi zu einem spannenden Postenlauf. Eingekleidet war das Programm unter dem Motto „Asterix in Lützel“. Miraculix wollte für unseren Geburtstag einen besonderen Zaubertrank brauen, jedoch hatte er sich im Rezept etwas vertan: beim Probieren des neuen Trankes verwandelte er sich zu Stein. Der Druide Amnesix, welcher Miraculix in der Vergangenheit ja schon einmal heilen konnte, wusste ein Rezept für einen Trank um Miraculix zu retten, jedoch benötigte er noch etliche Zutaten. Unter der Leitung des kräftigen Obelix halfen die Pfadis alle notwendigen Kräuter zu sammeln. Dabei haben sich die Gruppen „Asterix“ aus Kleinlützel, „Migros“ aus Breitenbach und „Fuchs“ aus Laufen am geschicktesten angestellt. Zur Belohnung gab es für alle (ausser Obelix) einen Schluck echten Zaubertrank, einen Chöpfer vom Grill und ein Stück vom Geburtstagskuchen.

Um 16 Uhr begann der Wettbewerb für die Familien. Auch diese mussten Kräuter für den Zaubertrank sammeln. Diese gab es an verschiedenen Posten zu gewinnen: bei Asterix und Falballa bei einem Pfadi-Memory, bei Majestix und Gutemine bei einem Parcours, bei Troubadix und Automatix auf dem Kirchturm, und im Römerlager Kleinborum bei Caesar. Am fleissigsten war die Gruppe vom Gallier „Brunomix“ welche ein Weekend im Pfadiheim gewann. Für alle anderen gab es unlimitiert Zaubertrank und feine Wildschweinbratwürste vom Grill.

Die Festwirtschaft wurde vom Altpfadiverein geführt und bot nebst den Wildspezialitäten auch ein grosses Salatbüffet und feine Kuchen zum Dessert. Die Grillmeister wurden am frühen Abend von der grossen Nachfrage etwas überrumpelt, doch nach kurzer Wartezeit konnten dann doch noch alle bedient werden.

Als erster Höhenpunkt des Abends wurden die Gründungsmitglieder Erhard Stich, Willi Hammel und Johann Stich geehrt. Als Dank erhielten sie einen leeren Bilderrahmen überreicht, welcher Platz bietet für das folgende Gruppenfoto:

75 Jahre Pfadi St. Jörg auf einem Bild

Im Anschluss moderierten Eule und Falk durch das Abendprogramm, bei welchem das beste Pfaditeam aus Kleinlützel gesucht wurde. Vier Zweiergruppen, gemischt aus Wölfli, Pfadis und Pios traten in vier Disziplinen gegeneinander an: sie mussten eine Strickleiter bauen, Feuer entfachen, einen Turm bauen und Flurnamen zeichnen. Bei diesen Spielen wurden die Gruppen jeweils von einer zusätzlichen Person aus dem Publikum unterstützt. Alle die nicht bei den Spielen mitmachen konnten, durften auf den Sieger des Wettkampfes tippen. Aus allen richtigen Tipps wurde am Schluss eine Gewinnerin aus dem Publikum gezogen.

Für musikalische Unterhaltung sorgten am Abend Vincenz Stich am Keyboard und Helene Gunti und Marianne Altermatt mit Gitarre. Letztere zogen von Tisch zu Tisch und stimmten viele bekannte Pfadilieder an. Bei brennendem Lagerfeuer ging ein wunderschöner und unvergesslicher Abend zu Ende.

Aufbau

Postenlauf mit Pfadfinder aus Laufen und Breitenbach

Familienwettbewerb

Festwirtschaft

Abendunterhaltung und Musikalische Begleitung

Geschenk der Abteilung Breitenbach

Artikel aus dem Wochenblatt vom 1. September 2016, mit Fotos von Martin Staub