Am ersten Maiwochenende trafen sich die Wölfi und Pfadi zum traditionellen St. Georgswettkampf.

Am Samstag gab es für beide Gruppen ein unterschiedliches Programm: Die Wölfli kämpften in drei Gruppen in verschiedenen Spielen gegeneinander. Am Nachmittag gab es einen Postenlauf durchs Dorf und am Abend gab es im Dunkeln ein Geländespiel neben dem Pfadiheim. Auch für die Pfadis gab verschiedene Spiele und einen Postenlauf, doch der Gewinner war eher zweitrangig, denn die Gruppen wurden ständig neu gemischt. Der Postenlauf endete auf dem Pfadirastplatz, wo im Anschluss auch noch ein paar Lieder am Lagerfeuer gesungen wurden.

Nach einer kurzen Nacht im Heim wanderten beide Gruppen auf den Kreuzboden zum gemeinsamen Bräteln und Versteckis spielen in Wald.